Baden,Bauen und was sonst noch so geht.

Ja ihr Lieben. Es ist mal wieder so weit. Endlich gibt es wieder etwas ausführlicheres von uns. Nur geht es mal  absolut nicht um Genähtes, sondern um alles andere. Mareike ist ja letztens erst umgezogen (letztens😂) und es muss immer noch das ein oder andere gemacht werden. Und was macht man mehr, als im Herbst/Winter draußen als auf der Terrasse zu sitzen  😅 (aber irgendwo muss man mit der Gartengestaltung ja anfangen).   Und was gibt es schöneres für Kinder im schönen, mit Spielzeug gefüllten Wohnzimmer zu sitzen und nichts von den tollen Maschinen draußen zu haben, weil die Männer am Arbeiten sind und beim Terrasse bauen nicht noch babysitten wollen. Es war aber auch von drinnen ein toller Ausblick. Seht selbst.  Nun ja. Also waren wir mal wieder  zusammen, was ja mit 30 Km Entfernung nicht immer so einfach zu organisieren ist. Und wir haben uns ein Wochenende lange genießen können😀. Und die Kinder sind so happy, wenn sie sich sehen. Und manchmal haben sie tatsächlich auch nicht immer nur Quatsch im Kopf, sondern können auch ganz toll zusammen malen und spielen.  Aber was soll man von einer 2,9 jährigen, einem 2,6 jährigen und einer 1,1 jährigen über Stunden erwarten :).  Damit die drei Mäuse also auch nach dem Malen beschäftigt sind, haben wir uns mal wieder was für sie ausgedacht . Und zwar das allerzeit heiß begehrte Salzteigrezept . Wir haben uns dieses rausgesucht, weil wir einen schön geschmeidigen Teog zum Ausrollen wollten und haben es ca 20 Minuten vor "Bearbeitung" angerührt. Und als es dann los ging, waren unsere Kinder Feuer und Flamme.  Damit wir noch ein bisschen "Spezialeffekte" haben,  hatten wir noch Lebensmittelfarbe in drei weitere Salzteigklumpen gegeben. Somit hatten die Kinder auch ein paar Farbtupfer. Um die Figuren vernünftig ausstechen zu können,  mussten wir aber tatsächlich noch ca 1/2 Tasse mehr Mehl dazugeben als im Rezept angegeben. Wozu das ganze? Na,was denkt ihr - Weihnachten steht vor der Tür und es müssen Geschenke her😉. Sowas kann tatsächlich jedes Kind.  Auch Anabelle, die Jüngste, saß dabei und hat ein paar Figuren ausgestochen. Und das sogar erstaunlich gut und ohne Teig zu naschen- denn das wäre bei Salzteig eher nicht so gut... Und Handabdrücke kann auch sie machen.  Und damit ihr unseren Nachmittag nacherleben könnt, kommen jetzt erst einmal ein paar Eindrücke vom Herstellprozess. Aus "Geheimhaltungsgründen" können wir die ganzen Fotos leider noch nicht zeigen. Aber ich hoffe ihr könnt es euch so schon vorstellen.  Und nach so einem überaus anstrengenden Tag, für wirklich alle, haben sich zumindest die Zwerge eine erholsame Wanne verdient. Und nachdem die Wanne ganz lange gebraucht hat eingebaut zu werden, hat sie mit allen dreien Premiere gefeiert. Keine Sorge , es kommen hier keine Nackidei-Fotos. Es gibt nur ein Wanne- danach-Foto ;) Und damit wünschen wir euch eine gute Nacht! Bis bald. 

2 comments

  1. Frau Käferin says:

    Das ist aber auch gemein, die Mänber haben einen Betonmischer zum Spielen und die Lütten dürfen nicht mitmachen 😉
    Die Salzteigorgie kommt mir sehr bekannt vor und das Bad steht noch, obwohl die ganze Chaosbande gebadet hat. War doch ein durchweg erfolgreiches Wochenende.
    Gruß Frau Käferin

Schreibe einen Kommentar