Pauli als Mädchentraum

Ich habe es getan! Nach langer Zeit der Nähabstinenz hat es mich gepackt und ich habe meinen heißgeliebten und vielgestreichelten Paulistoff von Stoff und Liebe vernäht. Und zwar mit einem hellen frühlingshaften Fliederjersey aus der Stofftankstelle, der sich im Paulijersey perfekt wiederfindet.

Da Lotte eine eher kernige Dame ist (also hier und da kleine Mopsreserven hat- die, liebe Omas und Opas, die ihr wieder aufschreit, dass ich das arme Kind nicht so ärgern soll, sehr gut bei ihren mittlerweilen zwei Magen-Darm-Atttacken geholfen haben!), bin ich natürlich immer auf der Suche nach geeigneten Schnittmustern. Und da ich ein Freebook-Fan bin, fange ich bei solchen mit der Suche an. Das Autumn Rockers von Mamahoch2 zum Beispiel ist super, aber ein Raglanshirt. Dieses Mal wollte ich kein Raglan nähen. Dann ist das MixMeGirl von Nemada klasse, aber nur für Spargelbabys… und um ewig mit der Größe zu experimentieren, fehlte mir gerade die Geduld :P

Dann kam meine Erlösung- in Form des neuen Schlafanzug-Freebooks von Nemada. Endlich ein Oberteil, dass leger sitzt und normale Ärmel hat. Also runtergeladen, mutig tatsächlich nur Gr. 74/80 gewählt und… aufgezeichnet. „Was aufgezeichnet?“, fragt ihr euch bestimmt. Na meinen Paulitraum :) Bei dem Stoff darf doch nichts schiefgehen, da muss jeder cm sinnvoll verplant werden!

Nach meiner kurzen (und äußerst ungewöhnlichen Planungsphase) kam das ausschneiden und zusammennähen. Am nächsten Tag war dann noch die Anprobe und Gott seid Dank passt es der Maus auch! Allerdings ist es durch die Dreifachpaspel im Brustbereich etwas unelastisch geworden, sodass ich hier nächstes Mal etwas mehr Nahtzugabe gebe. Und den Halsausschnitt werde ich noch mal neu annähen und ihn dabei durch mutigeres Abschneiden etwas erweitern- Jerseybündchen und ich werden einfach keine Freunde mehr! Aber gnug, hier das fertige Traumstückchen:

image image2-1024x7681Liebe Grüße

eure Mareike

Schreibe einen Kommentar