Winterjacken für die Kids

Jetzt mal ehrlich, vor einem Jahr wäre ich nicht einmal im Traum darauf gekommen, dass ich für meine Kinder Winterjacken selber nähen werde- und andere nicht sehen, dass sie selbst gemacht ist! Das mag doof klingen, ist aber ein Kompliment an die Verarbeitung der Jacke, wenn zwar das Design bewundert wird, aber keine schiefen Nähte oder sonstige Patzer erkennbar sind…

Wir durften für MoiraLita Probenähen- und sind begeistert (und ja, es ist Werbung im Beitrag enthalten, allerdings außer Überzeugung!). Es ging um eine Jacke, die aus nichtdehnbaren Materialien genäht werden kann und wintertauglich ist.

Um die Bilderflut einzudämmen, habe ich kleine Vorschaubilder eingefügt. Für die Gesamtansicht einfach klicken ;)

Die erste Jacke, die entstanden ist, war noch auf dehnbares Material ausgelegt und dementsprechend aus Jersey (Vögel und Streifen von Lillestoff ) und einem grauen Sweat (weiß gar nicht mehr woher^^). Diese wurde direkt im Zoo spazieren getragen- natürlich mit farblich passender Mütze nach dem Ebook Pea & Kaela von Din.Din Handmade (mein erstes und bisher einziges Ebook, das ich bei einem Gewinnspiel gewonnen habe :D).

Als dann entschieden wurde, dass der Schnitt für nichtdehnbare Stoffe ausgelegt sein soll, musste noch eine zweite Jacke für Lotte her. Ich habe mich für eine Jacke aus braunem, nicht dehnbarem Cord mit kleinen mintfarbenen Sternen drauf entschieden, den ich bei Stoff und Liebe gekauft habe. Als Futter habe ich mich nach langem hin und her für Thermolam aus dem hiesigen Stoffladen und einen mintfarbenen Jersey mit Füchsen von Lillestoff entschieden. Um ein optisches Highlight an der ansonsten schlichten Jacke zu setzen, habe ich hinten eine kleine Schleife über der Kellerfalte angebracht und vorne Duffle Coat Knöpfe angenäht. Dafür wurde natürlich noch farblich passende Kordel besorgt- wenn schon, denn schon richtig!

SONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSC

Und da ich von dem Stöffchen noch etwas übrig hatte und im Laufe des Probenähens die kleine Motte zu uns gestoßen ist (das Probenähen dauerte insgesamt 6 (!) Wochen, dafür ist der Schnitt wirklich perfekt in jeder Größe und sein Geld wert), gab es für die Kleine noch eine Jacke in Größe 56 aus Cord und Mikrofleece (lag hier schon lange ungenutzt im Schrank herum). Irgendwie war ich die Einzige, die in der Größe das passende Model zur Verfügung hatte. Denn obwohl Mo noch Leute für die kleinen Größen nachnominiert hat, sind die zwei für die kleinste Größe nicht zu uns gestoßen. Das ist schade, denn warum bewerbe ich mich, wenn ich es dann nicht wahrnehme? Um zu verhindern, dass Größe 56 aus dem Schnitt fliegt, wurde bei mir eben eine Nachtschicht eingelegt :P Mein Mann freut sich, dass sie dieses Mal passt und ich nicht noch eine dritte kleine Jacke nähe, denn mein erster Versuch aus selbst hergestelltem Steppstoff (zeige ich euch noch, versprochen!) war leider dermaßen groß, dass sie vorerst unnutzbar ist. Immerhin hat meine Freundin Julia, deren kleines Mäuschen Gr. 74 trägt, Verwendung dafür… :P

Dann ist noch Lars Jacke unbedingt zu zeigen, denn sie ist mehr als süß geworden! Auch Sandra hat sich für schlichten Cord entschieden, hat hinten jedoch einen echt coolen nerdigen Maulwurf appliziert, sodass der kleine Herr nun von hinten ein absoluter Hingucker ist (von vorne ja sowieso ;) ). Die Appplikationsvorlage ist von Tilu Design und macht definitv süchtig!

Ich liebe diese Jacke von ihm <3

Was sagt ihr, habt ihr schon einmal eine Winterjacke selbst genäht?

Das Ebook der „SoPocketJacket“ bekommt ihr bei MoiraLita. Viel Freude damit!Watch movie online Rings (2017)

2 comments

  1. MississBibi says:

    Die Braun-mint-farbene Cordjacke für Lotte gefällt mir besonders gut! Echt ein Traum!
    Und ich hätte mir vor einem Jahr auch kaum träumen lassen, das ich mal Jacken selbst Nähe, habe ich aber diese Saison auch! Echt cool! :D

Schreibe einen Kommentar